BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Auswärtssieg und Herbstmeister

12. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz, Sonnabend, 26. November 2022
FSV Kemnitz - LSV Friedersdorf 0:3 (0:2)

 

 

 

 

Zählt man die Kemnitzer zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsfavoriten, dann hat der LSV Friedersdorf auch das dritte Spitzenspiel hintereinander gewonnen und überwintert nunmehr mit dem inoffiziellen Titel eines "Herbstmeisters" - unabhängig vom Ausgang der Partien des letzten Spieltags in 2022. Glückwunsch!
In diesem kampfbetonten Spiel hatte der LSV Friedersdorf schon in der ersten Halbzeit gute Ansätze im Spiel nach vorn. So in der zehnten Minute durch Dominik Schubert-Biehain und Ansgar Baza (12.), der den Ball für Felix Bernsdorf auflegte. Der LSV-Torjäger ließ sich diese Chance nicht entgehen und versenkte den Ball zum Friedersdorfer Führungstreffer. Zwei Minuten später gab es Freistoß für die Gastgeber, der aber von der LSV-Verteidigung abgeblockt wurde. Als Baza in der 36.Minute im Kemnitzer Strafraum gelegt wurde gab es Strafstoß, den der Gefoulte danach souverän zum 0:2 verwandelte. Kurz vor dem Pausentee hatte Christoph Süselbeck eine Tormöglichkeit für den FSV Kemnitz, doch er setzte den Schuß aus etwa 20 Meter Entfernung über den Torbalken (43.).

 

Nach der Pause versuchten es die Gastgeber durch Max Tempel, dessen Schuß ging jedoch am langen Eck vorbei. Auf der anderen Seite schoß Bernsdorf unter Bedrängnis am Kemnitzer Gehäuse vorbei (55.). Nach einer Stunde parierte Manfred Künne im Friedersdorfer Kasten einen Schuß von Süselbeck. Für die Spielentscheidung sorgte Baza, der in der 70. Minute mehrere Abwehrspieler der Gastgeber umkurvte und Oliver Haase im Tor der Gastgeber zum 0:3 überwand. Die Kemnitzer gaben sich trotz des klaren Rückstandes aber nicht auf und bemühten sich bis zuletzt um eine Resultatsverbesserung. Ein Schuß von Leon Freudenberg wurde in der 73. Minute geblockt und ein abgefälschter Schuß des eingewechselten Hans Angermann wurde vom Friedersdorfer Schlußmann pariert (80.). Letzte Torchancen für die Gastgeber hatten Titus Weckwerth bei einem Freistoß, der deutlich über das Tor zischte (86.), und Georg Kuttig, dessen Distanzschuß von Torwart Künne gehalten wurde (88.). (cr)

 

Kurzvideo vom Spiel

 

Torfolge: 0:1 Felix Bernsdorf (11.), 0:2 Ansgar Baza (36./FE), 0:3 Ansgar Baza (70.)

FSV: Oliver Haase - Nick Hillmann, Max Tempel, Leon Brinkmann (ab 87. Moritz Schulze), Christoph Süselbeck (ab 69. Hans Angermann), Richard Renger, Paul Renger, Justin Wunderlich, Titus Weckwerth, Leon Freudenberg (ab 75. Robert Rönsch), Georg Kuttig
Gelbe Karte:  Christoph Süselbck, Leon Freundenberg


LSV: Manfred Künne - Martin Hanschke (ab 77. Jerome Scholz), Jonas Stein, Ansgar Baza, Marcin Balajewicz (ab 75. Michel Miedrich), Felix Bernsdorf (ab 90. Kevin Marschner), Marco Geisler, Martin Iffländer, Marc Nestler, Fabian Neumann, Dominik Schubert
Gelbe Karte: Martin Hanschke, Martin Iffländer, Jerome Scholz

 

Zuschauer:     80

 

SR:
Theresa Kosan, 02826 Görlitz (Gelb-Weiß Uhsmannsdorf)     
Florian Theurich, 02899 Schönau-Berzd. (SV Schönau-Berzdorf)
Lutz Bräuer, 02899 Schönau-Berzdorf (EFV Bernstadt/Dittersbach)

Fotoserien

Bilder vom 3:0 Auswärtssieg (SA, 26. November 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 26. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Sportarten

Hier erfahren Sie mehr!

Veranstaltungen

Unsere nächsten Spiele oder Veranstaltungen