BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Das war knapp. Unser LSV siegt mit dem Minimalsten aller Ergebnisse: 0:1 Sieg in Wiesa

Viertelfinale im FVO-Kreispokal 2022/2023 am SA, 19. November 2022


Aufbau Kodersdorf (KOL) - LSV Friedersdorf (KOL) 0:1 (0:1)

 

 

 

 


Der LSV Friedersdorf vergab in der ersten Halbzeit viele gute Chancen, welche die Partie hätten vorzeitig entscheiden können. Letztlich blieb es nur beim Abstaubertor von Fabian Neumann aus der Anfangsphase, was die favorisierten Gäste nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit zunehmend in Bedrängnis brachte. Am Ende konnte sich der LSV bei seinem vor allem in der letzten halben Stunde glänzemd reagierenden Torwart Manfred Künne und ihrer vielbeinigen Verteidigung bedanken, daß die Friedersdorfer das Halbfinale erreichten. Bei Friedersdorf fehlte erneut der Torschützenbeste der Kreisoberliga, Felix Bernsdorf, dafür gab es das Comeback von Rückkehrer Jakub Ozimkowski, der in der 69. Minute eingewechselt wurde.
Die erste gute Torchance hatten die Gastgeber bereits in der dritten Minute, aber der Schuß ging knapp am LSV-Tor vobei. Eine Minute später sprintete Neumann in einen verunglückten Rückpaß auf den Kodersdorfer Torwart und schob den Ball zur Gästeführung ins Netz (04.). Es sollte der einzige Treffer der Begegnung bleiben. In der elften Minute eroberte Dominik Schubert den Ball an der Mittellinie und spielte ihn steil auf Neumann, der danach aber nur an den Pfosten traf. Die nächste Friedersdorfer Chance hatte erneut Neumann, der nach einem Kodersdorfer Fehlpaß nicht ins leere Tor der Gastgeber traf (13.). In der 28. Minute entschärfte Aufbau-Torwart Mario Thomas einen straffen Freistoß von Ansgar Baza. Nach einer reichlichen halben Stunde schloß Martin Hanschke einen LSV-Angriff über die rechte Seite ab, doch sein Schuß aus etwa 20 Meter Entfernung war keine Gefahr für Keeper Thomas (33.). Nach einer schönen Ballstafette über die linke Seite verzog Baza seinen Schuß nur knapp (38.). Die letzte Torchance vor der Pause hatten die Gastgeber, doch auch dieser Schuß ging am Tor vorbei (44.).
    
Die beste Chance der Friedersdorfer in der zweiten Halbzeit hatte Neumann schon in der 50. Minute, aber er setzte den Ball aus Nahdistanz über den Querbalken. Doch die Gastgeber hatten sich auch etwas vorgenommen und schon vier Minuten später rettete Michel Miedrich per Kopfball gegen Martin Klug. Keeper Thomas parierte nach einer Stunde noch einen 30-Meter-Distanzschuß von Nick Möbus, danach kamen die Kodersdorfer zunehmend besser ins Spiel und dominierten das Spiel. Schon in der 63. Minute mußte LSV-Schlußmann Künne mit tollem Reflex drei Großtaten gegen Thomas Kliemt, Martin Klug und Johannes Kliemt vollbringen und zeigte auch in der 83. Mnute bei einem tollen Distanzschuß von Johannes Kliemt eine sensationelle Parade. Mit Glück und Geschick überstanden die Friedersdorfer noch eine brenzlige Situation in der Nachspielzeit, bei der Keeper Künne auch noch einen Schuß des eingewechselten Tillmann Schirrmeister parierte (90.+3). (cr) Kreispokal
Torschütze: 0:1 Fabian Neumann (04.)

SVK: Mario Thomas - Christoph Scholze (ab 79. Tim Simon), Marc Fischer, Georg Hennig, Johannes Kliemt, Werner Marksteiner, Philipp Bäsler (ab 67. Tillmann Schirrmeister),
Martin Klug (ab 85. Patrick Seifert), Marlon Heimann (ab 46. Jonas Lehel), Thomas Kliemt, Lucas Heine
Gelbe Karte: Christoph Scholze, Johannes Kliemt, Marc Fischer, Jonas Lehel
      
LSV: Manfred Künne - Martin Hanschke, Marc Nestler (ab 53. Nick Möbus), Marco Geisler, Jonas Stein, Martin Iffländer, Ansgar Baza, Fabian Neumann (ab 86. Jerome Scholz),
Marcin Balajewicz, Dominik Schubert-Biehain (ab 62. Felix Schulte-Hubbert), Michel Miedrich (ab 69. Jakub Ozimkowski)
Gelbe Karte: Marc Nestler, Nick Möbus, Jakub Ozimkowski

 

Zuschauer: 115


SR:
Alex Groß, 02742 Neusalza-Spremb. (FSV Neusalza-Spremberg)     
Sven Glöckner, 02736 Oppach (FSV Neusalza-Spremberg)
Simon Hambach, 02708 Löbau-Rosenhain (SV Lautitz)

Fotoserien

LSV-er gewinnen das Pokalviertelfinale in Wiesa denkbar knapp (SA, 19. November 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 19. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Sportarten

Hier erfahren Sie mehr!

Veranstaltungen

Unsere nächsten Spiele oder Veranstaltungen