BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Starker Heimsieg in der Kreisoberliga: 5:2 über den SV Neueibau

15. 05. 2022

14. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz am So, 15. Mai 2022
LSV Friedersdorf - SV Neueibau 5:2 (1:0)

 

 

 


Erneut zeigten die Friedersdorfer viel Spielfreude. Wie in der Vorwoche gewannen sie mit 5:2 und erneut gab es dabei einen dreifachen Torschützen bei den Gastgebern. War es vor einer Woche Felix Bernsdorf, der mit drei Treffern in unmittelbarer Folge glänzte, so wurde diesmal Dominik Schubert-Biehain dreifacher Torschütze.
Beide Mannschaften begannen vorsichtig und ohne sich zunächst zwingende Torchancen erspielen zu können. Die erste gute Möglichkeit hatten dieses Mal die Gäste. Als in der neunten Minute ein Kopfball von Marcel Heinrich an den Pfosten klatschte, wurden auch die Friedersdorfer wach. Bernsdorf setzte einen Schuß über das Gebälk (14.), eine Minute später setzte Fabian Neumann den Ball nach schönem Solo ans Außennetz und Ansgar Baza schoß über das Tor (17.). Der Führungstreffer für die Gastgeber fiel nach einem Vorstoß des rechten Verteidigers Martin Hanschke. Dessen Eingabe in den Strafraum kam präzise zu Dominik Schubert-Biehain, der freistehend das 1:0 besorgte (23.). Seitens der Neueibauer kam Alexander Grießig in der 35. Minute noch zu einer Möglichkeit, doch ansonsten neutralisierten sich die Bemühungen der Teams meistens schon m Mittelfeld.
Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit hätte Bernsdorf den zweiten Treffer für den LSV erzielen können, doch er verpaßte die scharfe Eingabe von Neumann aus Nahdistanz knapp (51.). So fiel der zweite Treffer für die Gastgeber acht Minuten später nach Zuspiel von Baza erneut durch Schubert (59.). Nun verstärkten die Neueibauer ihre Angriffsbemühungen und kamen in einer Druckphase durch einen Schuß von der Strafraumgrenze zum Anschlußtor durch Andreas Kern (62.). Die Friedersdorfer zeigten sich unbeeindruckt und wenig später setzten Bernsdorf und Baza ihre Schüsse an den Pfosten (63./67.). Der eingewechselte Jonas Stein fand sofort gut ins Spiel und erhöhte in der 70. Minute nach weiter Flanke von Baza auf 3:1. Danach hatten auch die Gäste Pech, als Phillip Masur mit seinem Versuch nur an den Torpfosten traf (74.). Doch die Friedersdorfer berannten nun weiter den Kasten von Gästekeeper Toni Bernhard und bei einer unübersichtlichen Situation sprintete der ebenfalls in der zweiten Hälfte eingewechselte Lukas Bunzel in den Neueibauer Strafraum und wuchtete das Leder mit einem Gewaltschuß zum 4:1 ins Netz (77.). In der 82. Minute versuchte sich der unermüdliche Neumann mit einem Distanzschuß, den SVN-Torwart Bernhard zur Ecke abwehrte. Gleiches passierte fünf Minuten später auf der Gegenseite, als LSV-Keeper Manfred Künne einen Heber von Kern entschärfte (87.). Die Gäste konnten dennoch nochmals verkürzen, als Erwin Langer das Leder nach einem Eckball von der rechten Seite ins Netz setzte (88.). Für den Endstand sorgte schließlich Dominik Schubert mit seinem dritten Treffer in diesem Spiel nach einem Eckball von Baza (89.). Sollte diese Spielfreude zum Standard der Friedersdorfer gemacht werden können, braucht man beim LSV wohl kaum Sorgen um die nähere sportliche Zukunft zu haben. (cr)
Tobias Weickelt leitete die Partie souverän und hatte mit dem fairen Spiel keine Probleme.  (CR)

 

Torfolge:
1:0 Dominik Schubert (23.), 2:0 Dominik Schubert (59.), 2:1 Andreas Kern (62.), 3:1 Jonas Stein (70.), 4:1 Lukas Bunzel (77.), 4:2 Erwin Langer (88.), 5:2 Dominik Schubert (89.)


Aufstellung LSV: Manfred Künne - Martin Hanschke, Marco Geisler, Fabian Neumann, Oliver Grabsch, Jerome Scholz (ab 63. Jonas Stein), Felix Bernsdorf (ab 86. Felix Schulte-Hubbert), Martin Iffländer (ab 71. Lukas Bunzel), Marcin Balajewicz (ab 83. Nico Mohnhaupt), Ansgar Baza, Dominik Schubert-Biehain
Gelbe Karte: Keine


Aufstellung Neueibau: Toni Bernhard - Oliver Otto, Andreas Kern, Marcel Heinrich (ab 77. Robert Helzel), Max Fröhlich, Alexander Grießig, Tino Hensel, Phillip Masur, Pascal Paul, Erwin Langer, Tom Krause (ab 18. Gregor Mehn)
Gelbe Karte:         Pascal Paul, Gregor Mehn, Andreas Kern

 

Zuschauer:         86

 

SR:
Tobias Weickelt, 02763 Zittau (VfB Zittau)    
Gerd Henke, 02826 Görlitz (Blau-Weiß Lodenau)
Franz Bernhardt, 02828 Görlitz-Ludwigsdorf (SV Ludwigsdorf)

 

Bild zur Meldung: Starker Heimsieg in der Kreisoberliga: 5:2 über den SV Neueibau

Fotoserien


Starker Heimsieg in der Kreisoberliga: 5:2 gegen den SV Neueibau (15. 05. 2022)

Veranstaltungen