BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

D-Junioren zu Besuch in Biela/ Cunnersdorf

16. 10. 2021

Am Samstag stand für die D – Jugend ihr Mannschaftsausflug auf dem Plan. Das erste Ziel war Biehla, nördlich von Kamenz. Dort bestritten wir gegen die Spielgemeinschaft ein Freundschaftsspiel. Zum einen, um mal andere Gegner kennenzulernen gegen die man sonst ja nie spielen würde und um die Jungs auszupowern, damit die Autofahrt ruhig verläuft 😉.

Auch wenn das Spiel mit einer 2:7 Niederlage viel zu hoch ausgefallen ist, war es trotzdem ein attraktives Spiel. Wir spielten 3 x 20 Minuten. In den ersten Minuten vom ersten Drittel waren wir noch nicht ganz auf der Höhe und fingen wir recht schnell drei Gegentore, die uns aber wachrüttelten. Das Spiel glich sich dann aus und wir hatten mindestens drei Großchancen, die wir aber nicht nutzen wollten. Eigentlich waren die schwieriger zu verschießen als einfach das Tor zu treffen. In der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel in der Hand, machten auch ein tolles Kopfballtor nach einer Ecke. Aber wenn man im Spielfluss die entscheidenden Tore nicht macht, rächt sich das in der Regel. Im letzten Drittel war dann die Konzentration nicht mehr so prickelnd und der Gegner machte in kürzester Zeit den Sack zu. Das Spiel hätte so nicht ausgehen müssen, wenn wir unsere Großchancen nutzen und in der Defensive keine riskanten Pässe spielen. Die meisten Gegentore sind nämlich durch Unaufmerksamkeiten gefallen. Wir suchten uns aber schon im Vorfeld einen guten Gegner aus, schließlich wollen wir ordentlich gefordert werden und gezwungen sein gewisse Sachen auch umzusetzen. Die Truppe spielt nämlich in der Kreisoberliga.

Kurz war die Stimmung hin, aber auf der Anfahrt ins "Lasertag" in Bautzen hätte man denken können, wir haben gerade das Pokalfinale gewonnen. Die Euphorie hatte dann spätestens nach der ersten Spielrunde ihren Höhepunkt. Insgesamt waren drei Partien gebucht, eine geht immer 15 Minuten mit einer anschließenden Pause. Die war aber, zumindest bei mir, auch dringend notwendig. Die Jungs jagten mich durch die ganze Anlage. Das wird sich übrigens im nächsten Training wieder rächen. Nach der letzten Runde hingen die Gesichter runter, wir gern hätten sie noch eine gespielt. Da ich noch nicht ganz auf dem Zahnfleisch kroch und bisschen Luft hatte, wurde noch eine zusätzliche Runde nachgebucht. Dann war aber Feierabend.

Es war ein sehr angenehmer Mannschaftsauflug, wir hatten alle viel Spaß gehabt, auch trotz der Niederlage. Auch wenn ich die Emotionalität gegen den Gegner nach dem Spiel scharf kritisiert habe, weil unser Torwart Oskar ganz schön hart gefoult wurde und sich auch verletzt hat, zeigt das ja auch, dass die Jungs so brutal zusammenhalten. Und das finde ich klasse!

LB

 

Bild zur Meldung: D-Junioren zu Besuch in Biela/ Cunnersdorf

Fotoserien


D-Junioren zu Besuch in Biela/ Cunnersdorf (18. 10. 2021)

 

Veranstaltungen