BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein Tor, welches nicht anerkannt wurde

09. 10. 2021

Kreisklasse, Sa. 09.10.2021; 15:00 Uhr

SpG Gersdorf/ Friedersdorf - Blau-Weiß Lodenau 2:2 (0:2)

 

 

 

Dieses Spiel werden wohl alle Anwesenden nicht vergessen. Es hatte alles, was man vom Fußball kennt. Außer Feldverweis und Elfer, war hier echt alles dabei.

 

Die Nachmittag ist schnell beschrieben: Die Hausherren wollten eigentlich das Spiel verlegen, der Verlegungsantrag wurde von den Lodenauern nicht "gelesen". Unsere SpG bekam dann noch 12 Spieler (davon 4 Alte Herren) "zusammengekratzt". Zum Glück erklärten sich noch drei U23-Jungs bereit, nach dem Pokalspiel in Rietschen, nochmal ein Trikot überzustreifen und kamen noch zum Spielort. Die Gäste gingen trotz Chancenüberlegenheit der Hausherren mit 0:2 in Führung. Da war der Fußballgott wohl gerade im schönen Herbstwetter spazieren oder pinkeln.

Nach der Pause kamen die Heimischen recht schnell zum Anschlusstreffer als Ch. Schubert traf. Die Chancen für die Hausherren waren jetzt erstmal nicht mehr so spektakulär. Dafür gingen die Dinger eben rein. Der agile Jonas Stein traf zum 2:2 - Ausgleich in der 64. Minute. Noch war eine halbe Stunde zu spielen und die Führung für unsere Männer schien eine Frage der Zeit. Jonas Stein besorgte selbige auch mit strammen Schuss von der Strafraumgrenze. Das Leder zischte auf den Torwart, war aber zu scharf. Der Ball war so scharf, daß das mit Kabelbinderchen geflickte Netz kaputt ging und der Ball durch das Netz flog. Alle Anwesenden nahmen das Tor entsprechend zur Kenntnis: Die Heimelf jubelte mit Ihren Zuschauern und die Lodenauer holten den Ball und wollten zum Anstoß. Doch der Schiri hatte irgendwie eine vollkommen andere Wahrnehmung. Er gab "Abstoß". Dieses klare Tor fand also keine Anerkennung. Eine eindeutige Fehlentscheidung. Nach einer Minute Spielfortsetzung entschied sich der Spielleiter, das Tornetz doch noch "zu prüfen" und seinen Assistenten zu befragen. "Prüfen" ist wohl das falsche Verb für seine Tätigkeit. Das Loch im Tornetz befand sich viel zentraler, als seine Lochsuche und auch der Assi wollte keine Entscheidung treffen. Also entschied er auf "Kein Tor".

Zum einen muss sagen, nach einer Minute die Entscheidung nochmal zurück zunehmen, wäre wohl noch seltsamer gewesen, als das Tor nicht zugeben.

 

Nach dem Spiel waren sich alle einig, daß der Ball eindeutig durchs Netz ging. Nun wollen wir niemanden anprangern. Fehler passieren.

 

Schönes Wochenende.

 

Zuschauer: ca 55

 

 

Bild zur Meldung: Ein Tor, welches nicht anerkannt wurde

Veranstaltungen