BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unentschieden im Heimspiel gegen den Görlitzer FC

26. 09. 2021

04. Spieltag der Kreisoberliga Oberlausitz

So, 26. September 2021
LSV Friedersdorf - GFC Rauschwalde 1:1 (0:1)

 

 

 

Für beide Mannschaften ging es in diesem Derby um nicht wenig. Der LSV muß derzeitig um jeden Punkt kämpfen, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen, während der GFC die Tabellenführung verteidigen wollte. So gingen die Rauschwalder die Herausforderung auch selbstbewußt an. Vor allem den schnellen Rocco Klug bekam die Friedersdorfer Abwehr kaum in den Griff. LSV-Torwart Manfred Künne konnte zunächst zwei Schüsse von Klug in der 11. Minute parieren, verschätzte sich aber eine Minute später beim Herauslaufen und holte den heranstürmenden Klug knapp innerhalb des Strafraums von den Beinen. Der fällige Strafstoß für den GFC endete letztlich als Kuriosität. Zunächst trat David Eckner an und verwandelte souverän, doch es waren Spieler zu früh in den Strafraum gelaufen. Bei der Wiederholung hielt LSV-Torwart Künne, hatte aber Pech, denn der LSV-Torwart hatte die Torlinie zu früh verlassen. Schließlich trat Robert Scheffler zur zweiten Wiederholung des Strafstoßes an und setzte den Ball rechts neben das Tor. Nach einem Schuß von John Ollhoff  in der 16. Minute kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel. LSV-Kapitän Dominik Schubert versuchte sich aus der Distanz (20.), der Gewaltschuß von Nick Möbus lag da schon besser (31.). Ähnlich knapp ging es bei einem Kopfball von Tobias Makosch nach Freistoß von Scheffler auf der anderen Seite zu (34.), doch drei Minuten später war einmal mehr Klug zur Stelle und wuchtete den Ball im dritten Versuch zum Führungstreffer für den GFC ins Netz (37.). Die letzten Tormöglichkeiten in der ersten Halbzeit hatten Andreas Schröder für den LSV, als er einen Eckball von Fabian Neumann über den Balken köpfte, im Gegenzug parierte LSV-Schlußmann Künne einen Schuß von Klug per Fußabwehr (44.). Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit war es erneut Klug, der sich die nächste Großchance für den GFC erlief, doch wieder ging sein Schuß knapp am langen Toreck vorbei (50.). Mit zunehmender Spielzeit ließ der Druck der Rauschwalder nach und die Gastgeber erspielten sich einige gute Torchancen. Nach kurzem Solo von der linken Seite schoß Neumann knapp über die Querlatte (57.) und nach präziser Flanke von Möbus köpfte Jerome Scholz unplatziert über das Tor (56.). Beim Gegenangriff parierte der Friedersdorfer Schlußmann einen Distanzschuß von Ollhoff (58.). Danach war die Aufmerksamkeit von GFC-Torwart Roy Stübner gefragt bei einem Freistoß von Möbus aus etwa 25 Meter Entfernung (63.). Stübner entschärfte auch den Nachschuß von Neumann und hatte danach Glück, als sich ein gefährlicher Eckball von Scholz auf die Latte senkte (66.). Die kurz zuvor eingewechselten Martin Wieczorek und Christoph Gabriel brachten zwar neuen Schwung ins Spiel der favorisierten Rauschwalder, aber für mehr Torgefahr konnten sie kaum sorgen. Ein Schuß von Wieczorek ging in der 70. Minute dicht am Pfosten vorbei. Die Überraschung war perfekt, als Neumann den Ball bei einem Konter über die linke Seite in Richtiung Elfmeterpunkt flankte und der heranstürmende Oliver Grabsch in bekannter Weise unhaltbar zum 1:1 einköpfte (77.). Wenige Minuten danach verletzte sich Linienrichter Amir Dilmaghani, der bemüht war, immer auf Ballhöhe zu sein, durch eine Zerrung am rechten Oberschenkel und mußte sein Amt an Schiedsrichter Wolfgang Pallmann übergeben, der vor Ort war (82.). Eine letzte Torchance konnte sich Klug noch einmal erspielen, doch der Schuß aus spitzem Winkel ging am langen Eck vorbei. Am Ende hatte der LSV einen Zähler gewonnen und der GFC zwei Punkte verloren, die nun im Kampf um die Tabellenspitze anderenorts wieder wettgemacht werden müssen. (cr)

 

Torfolge: 0:1 Rocco Klug (37.), 1:1 Oliver Grabsch (77.)

 

Aufstellung Friedersdorf: Manfred Künne - Jonas Stein, Fabian Neumann, Martin Iffländer, Nick Möbus, Jerome Scholz (ab 90. Christian Knothe), Stefan Kießling (ab 19. Lukas Bunzel), Andreas Schröder, Oliver Grabsch, Felix Schulte-Hubbert, Dominik Schubert
Gelbe Karte: Manfred Künne, Martin Iffländer

 

Aufstellung Rauschwalde: Roy Stübner - Pierre Garbe, Christian Rolle, Thomas Horschke (ab 66. Daniel Markus), David Eckner, Robert Scheffler, Arne Zenner (ab 86. Marc Nestler), Michel Miedrich, John Ollhoff (ab 65. Martin Wieczorek), Tobias Makosch (ab 65. Christoph Gabriel), Rocco Klug
Gelbe Karte: Christoph Gabriel

 

Zuschauer: 195

 

Schirikollektiv:
Andreas Fürschke, 02681 Wilthen (SV Neueibau)    
Amir Dilmaghani, 02625 Bautzen (FC Oberlausitz Neugersdorf)
Holger Gliesing, 02730 Ebersbach-Neugersdorf (FSV Kemnitz)

 

 

Bild zur Meldung: Unentschieden im Heimspiel gegen den Görlitzer FC

Fotoserien


Bilder vom Heimspiel der 1. Männer gegen den GFC Rauschwalde am 26.09.2021 (26. 09. 2021)

Veranstaltungen