BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Heimsieg für unsere Erste am Sonntag

12. 09. 2021

 

Sonntag

14:00 Uhr

Kreisoberliga Männer

LSV Friedersdorf - SC Großschweidnitz-Löbau 3:2

 

 

Zum 1. Heimspieltag der Saison 2021/2022 empfingen unsere Jungs den Sportclub aus Großschweidnitz-Löbau. Die Vorzeichen standen zumindest bei den Hausherren nicht besonders gut. Aber auch bei den Gästen fehlten einige Akteure.

Der Sportclub legte sofort so richtig los und ging auch verdient in Führung. Steven Klose lief in altbekannter Manier ein und nagelte. Die Gäste aus dem schönen Ursachsenland gaben weiter mächtig Gas. In deren Abwehr war S. Müller ein wahrer Fels in der Brandung.

 

 

Die Heimischen bekamen in Minute 11 einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen. Die gelbe Karte für den Verursacher bleib merkwürdiger Weise aus. LSV-Urgestein N. Möbus zeigte beim ruhenden Ball sein Können und jagte das Leder unhaltbar in den langen Torknick. Heimatland! Das war echt ein Faden! Kurz vor der Pause gab es die wohl zehnte oder elfte Ecke für die Löbauer. Müller lief goldrichtig ein und rummste das Spielgerät unhaltbar zum 1:2 für den SC in die LSV-Maschen.

 

 

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin.

Der LSV witterte Morgenluft und nach Flanke von der halbrechten Seite drosch LSV-Spielführer D. Schubert den Ball zum abermaligen Ausgleich ins Gästetor. Die Löbauer Jungs "wachten" nun auf und wollten den Auswärtssieg. Beim LSV flog N. Mohnhaupt nach etwas rüdem Foul mit der glatten Duschkarte (rot) vom Feld. Der Schiri hatte hier wohl die richtige Entscheidung getroffen. Die Zuschauer erahnten jetzt ein drittes Tor für die Gäste. Mit viel Leidenschaft verteidigten die LSV-er den 2:2 Zwischenstand und kamen kurz vor Feierabend nochmal blitzschnell vor das Tor der Gäste.

"Blitzschnell" hat beim Landsportverein einen Namen: Tim Hoffmann war eben eingewechselt und drosch den Ball zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer ins Sachsentor.

 

Der Heimsieg der Schwarz-Roten geht wohl in Ordnung. Die Gäste hätten sich einen Meisterschaftspunkt verdient, waren aber vor dem LSV-Tor ein wenig zu ungenau.

 

Gute Besserung an die neuen Verletzten im Lazarett des LSV. Mann, Mann das Ding ist ja so langsam größer als unsere heutige Startelf.

 

Torfolge:
0:1 Steven Klose (04.), 1:1 Nick Möbus (12.), 1:2 Sebastian Müller (42.), 2:2 Dominik Schubert (50.), 3:2 Tim Hoffmann (90.+1)

 

Aufstellung LSV: Manfred Künne - Franz Schlage (ab 20. Lukas Bunzel, ab 74. Christian Knothe), Jonas Stein, Jochen Heiber, Nick Möbus, Andreas Schröder (ab 90. Christoph Lober), Nico Mohnhaupt, Mario Winkler (ab 87. Tim Hoffmann),, Felix Schulte-Hubbert, Stefan Kießling, Dominik Schubert


Rote Karte: Nico Mohnhaupt
Gelbe Karte: Stefan Kießling, Jochen Heiber, Andreas Schröder, Nick Möbus

 

Aufstellung Löbau: Alexander Ehrlich - Rico Flammiger (ab 82. Sebastian Schack), Sebastian Müller, Andreas Graf (ab 53. Georg Schierz), Jonas Riccius, Paul Marko, Martin Hentschel, Tim Bergmann (ab 90.+2 Maximilian Tsachäpel), Steven Klose (ab 65. Till Panitz), Maik Schirmer, Richard Radisch
Gelbe Karte: Rico Flammiger

 

Zuschauer: 100

SR:
Sven Glöckner, 02736 Oppach (FSV Neusalza-Spremberg)    
Paul Jursch, 02708 Niedercunnersdorf (TSV Herwigsdorf)
Jakob Schulze, 02742 Neusalza-Spremberg (FSV Neus.-Sprem.)

 

 

Danke an Christian Rissler für die Bilder vom Spiel.

 

 

 

Zuschauer: 100

 

Bild zur Meldung: Heimsieg für unsere Erste am Sonntag

Fotoserien


Bilder vom Heimsieg gegen den SC Großschweidnitz-Löbau (13. 09. 2021)